Jörg Demus im "Klangraum Waidhofen" So, 9. April, 18:00

Dienstag, 28 Februar 2017

Jörg Demus im

im Kristallsaal des Rothschildschlosses, Waidhofen/Ybbs

"An den Mond“

Jörg Demus, Klavier

Jörg Demus ist ein Doyen unter den erfolgreichen österreichischen Pianisten nach 1945. Der Gewinner des renommierten Busoni-Wettbewerbes in Bozen 1956 war und ist nie ein vordergründiger Virtuose gewesen. Er betrachtet und lebt die Musik zeit seines schon langen und reichen Lebens, er feiert am 2. Dezember 2017 seinen 89. Geburtstag, als „soziale Kunst“, als Fest der Poesie. So ist er Instrumentensammler, erzählt mittels dieser die Geschichte des Klaviers, spielt Kammermusik und komponiert eigene Werke, im Labyrinth des Romantischen verflechtet...

Jörg Demus ist auch abseits des Klaviers eine faszinierend vielschichtige Persönlichkeit. So ist es umso spannender, wenn gerade er am Klavier und mit Musik dem „Zauber der Nacht“ nachspürt. Um den rebellischen Korpus der „Mondscheinsonate“ in cis-Moll op. 27/2 von Ludwig van Beethoven vor der Pause, zieht Demus eine Spur mit Robert Schumann, Frédéric Chopin, Gabriel Fauré und Claude Debussy. Nach der Pause heftet sich der Komponist Jörg Demus auf die Spuren von Eduard Mörikes Gedicht „Um Mitternacht“ und stellt diesem Kleinod die „Sternennacht“ aus seiner „Sonate Champêtre“ op. 19 gegenüber. Ehe Claude Debussys  unterschiedlich vertonte „Mondlichter“ in den Nächten der Schumann’schen Davidsbündler ausklingen. Jörg Demus literarische Kenntnisse und sein Wissen um die Kunst und Klänge der Zeit, sind atemberaubend. Wer ihm lauscht, folgt einer faszinierenden Magie der Nächte. Hört die wortlosen Erzählungen der Nachtverlorenen.

Tickets: http://www.oeticket.com